Institut für Ökologie und Aktions-Ethnologie
Header

AG Biodiversität

Ziel der AG Biodiversität ist, sich über aktuelle Entwicklungen, Diskussionen und laufende Kampagnen in den Gebieten Biodiversität, Patentrechte, Bio- und Gentechnologie zu informieren

Indigene Völker und Biodiversität

Unser Planet verfügt über eine enorme biologische und kulturelle Vielfalt. Viele indigene Völker pflegen einen achtsameren Umgang mit der natürlichen Umwelt als er bei uns vorherrscht. Indigene Kulturlandschaften zeichnen sich entsprechend zumeist durch eine ausgeprägte Biodiversität aus.

Die von der industriellen Zivilisation verursachte breite Umweltzerstörung (Ökozid) dieser Kulturlandschaften bedeutet die erzwungene Aufgabe der kulturellen Eigenständigkeit (Ethnozid), in einigen Fällen gar die Ausrottung ganzer Völker (Genozid).

Mit dem Aufkommen der Debatte über die Gentechnologie, insbesondere die Patentierung von Genen, hat die Thematik der Biodiversität in den letzten Jahren eine zusätzliche Dimension erhalten, mit der sich infoe ebenfalls auseinandersetzt.

AG Biodiversität

Die biologische Vielfalt, die für die Menschen von enormer Bedeutung ist, ist weltweit am abnehmen.
Die Gebiete, in denen die grösste Artenvielfalt existiert, liegen oft in Ländern im Süden. Sie werden von indigenen Völkern bewohnt, welche einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung und zum Schutz der lokalen Artenvielfalt leisten.
Indigene kennen oft lokale Heilpflanzen und haben widerstandsfähige Nutzpflanzen gezüchtet, welche nun auch für die Pharma- bzw. Agrarindustrie interessant werden. Mit Patenten sichern sich Grosskonzerne Rechte an „Erfindungen“, hinter denen oft das über Jahrhunderte hinweg entwickelte Wissen von indigenen Bauern steht. Ihr Geistiges Eigentum wird nicht anerkannt und sie werden nicht (oder nur unzureichend) an den Riesengewinnen beteiligt.

Ziel der AG Biodiversität ist, sich über aktuelle Entwicklungen, Diskussionen und laufende Kampagnen in den Gebieten Biodiversität, Patentrechte, Bio- und Gentechnologie zu informieren. Weitere Aktivitäten hängen stark von den Interessen der Mitarbeitenden ab. Wir könnten uns zum Beispiel vorstellen, eine Ausstellung oder einen Filmabend zum Thema zu planen. Es besteht auch die Möglichkeit, akademische Arbeiten zu schreiben. Infoe besitzt schon eine Menge Material und Unterlagen zum Thema, welches nur noch aktualisiert werden müsste.