Institut für Ökologie und Aktions-Ethnologie
Header

AG Bergbau

Die Arbeitsgruppe „Bergbau“ ist aus der Übung zu „Bodenschätze, Minenkonzerne und lokale Bevölkerungsgruppen“ entstanden, die im Herbstsemester 2011 am Sozialanthropologischen Institut der Uni Bern durchgeführt wurde.
Die AG beschäftigt sich kritisch mit den Auswirkungen des Bergbaus auf die indigene und lokale Bevölkerung, sowie mit der Rolle von multinationalen Konzernen im Geschäft mit Rohstoffen – darunter befinden sich einige mit Sitz in der Schweiz. Dazu kooperiert die AG mit ForscherInnen, NGOs und Basisorganisationen in den betreffenden Ländern. In der Schweiz unterstützt die AG Veranstaltungen, die auf die durch den Bergbau verursachten Probleme aufmerksam machen.

Die AG Bergbau plant, die Resultate ihrer Forschung als Buch zu veröffentlichen, nach dem Vorbild der Infoe-Studie „Fossile Ressourcen, Erdölkonzerne und indigene Völker“. Es werden weiterhin Personen gesucht, die dabei mithelfen möchten.